Verlag Georg Friedrich, Leipzig

Der Nachfolger ist Paul F. Weber.